Gute Zeiten, schlechte Zeichen KULTURPOLITIK Von großen Skandalen und kleinen Fortschritten

In den letzten fünf Jahren hat sich kulturpolitisch viel getan in Luxemburg: Neben deutlich positiven Errungenschaften wie dem neuen Pavillon in Venedig, der erneuten Anwesenheit auf der Frankfurter Buchmesse und einem Kulturentwicklungsplan überschatteten die Lunghi-Affäre und das Esch-2022-Debakel die Maßnahmen des Kulturministeriums.

Tageblatt Analyse 1. September 2018